BERT WALTER - PORZELLANOBJEKTE

Porzellan - Vasen

Die Serie weißer Porzellanformen entstand zum Thema der Ausstellung Tanzbilder: "Schwung und Innehalten".
Auf der Drehscheibe entstehen um das rotierende Zentrum dynamische Formen. Das Innehalten an einem bestimmten Punkt und die Verfestigung der Gefäße aus franz. Limoges-Porzellan bei 1240°C halten den Schwung fest. Das unglasierte Porzellan lässt in seiner Weichheit differenzierte Licht- u. Schattenspiele zu, die sich als Zwischentöne von Schwarz und Weiß auf der reliefierten Oberfläche abzeichnen. Drehrillen und die Abweichung vom Zentrum sind so eingesetzt, dass die rotierende Bewegung und plastische Weichheit des Materials auch im gebrannten Zustand noch spürbar ist. Innen sind die Vasen mit einer transparenten, seidenmatten Glasur versehen.

Porzellan - Dosen

Bei der Dreiteilung der Dose in Gefäß, Deckel und Griff, wurde jeder dieser Teilbereiche aus einem anderen Material angefertigt, das die jeweilige Funktion akzentuiert. Das Aufbewahren/Umschließen, das Abdecken/Verschließen und das Greifen/Bewegen sind unterschiedliche Anforderungen an eine bestimmten Funktion, die in der Unterschiedlichkeit der verwendeten Materialien ihren Ausdruck finden. Das Gefäß entsteht aus französischem Limoges-Porzellan und wird auf der Töpferscheibe gedreht. Beim zweiten Brand wird dieses innen mit einer transparenten seidenmatten Glasur versehen. Für den Deckel verwende ich den seiner Natur nach in Schichten gelagerten Schiefer, der jeweils von Hand durch Sägen und Schleifen der Dosen-Form angepasst wird. Die Metallgriffe sind ausschließlich Fundstücke aus den unterschiedlichsten Verwendungsbereichen, die sich über die Jahre im Atelier ansammeln.